Engagierte Bürger gestalten nationalen Aktionsplan mit

Im März 2017 beteiligten sich engagierte Bürgerinnen und Bürger an einer Online-Konsultation, um den Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung mitzugestalten. Die Nationale Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung verabschiedete den Nationalen Aktionsplan am 20. Juni 2017. Eine Druckversion ist für September 2017 geplant. Wie die Ideen der Bürgerinnen und Bürger in den Nationalen Aktionsplan Bildug für nachhaltige Entwicklung eingeflossen sind, berichten die sechs Fachforen in diesem PDF-Dokument.

Die Teilnehmenden der Online-Konsultation hatten insgesamt 733 Maßnahmenvorschlägen und 7912 Bewertungen für die Ziele des Aktionsplans eingereicht. Ihre Vorschläge wurden wöchentlich in Bezug zu den jeweiligen Zielen und Handlungsfeldern gesammelt und ausgewertet. Die Resultate wurden anschließend den zuständigen Fachforen übermittelt. Wie viele Nutzer sich registrierten, wie sich die Beteiligung auf die jeweiligen Fachforen verteilte und wie viele Menschen die Plattform zur Online-Konsultation wann besuchten, veranschaulicht diese Zusammenfassung.

Der Nationale Aktionsplan beinhaltet 130 Ziele und 349 konkrete Handlungsempfehlungen. Diese sollen in den einzelnen Bildungsbereichen dazu führen, dass Bildung für nachhaltige Entwicklung strukturell in der deutschen Bildungslandschaft verankert wird. Adressiert werden dabei Lehrpläne, Curricula und Ausbildungsordnungen sowie die Aus-, Fort- und Weiterbildungen der pädagogischen Fachkräfte in der formalen, non-formalen sowie informellen Bildung. Weitere zentrale Aspekte sind dabei auch eine stärkere Vernetzung der BNE-Akteure und guter Praxis, sowie eine ganzheitliche Transformation von Lerneinrichtungen hin zur Nachhaltigkeit.

Partizipation wird bei der deutschen Umsetzung des Weltaktionsprogramms auf vielen Ebenen groß geschrieben. Die Mitglieder der Fachforen und Partnernetzwerke sowie externe Fachexpertinnen und Fachexperten sind eingeladen, sich bis zum 31. August 2017 mit Ideen für Workshops und Kurzvorträge für den Agendakongress BNE BNE-Kongress vom 27. bis 28. November 2017 in Berlin zu bewerben. Dabei sollen Ideen im Vordergrund stehen, die dazu beitragen den Nationalen Aktionsplan BNE umzusetzen. Darüber hinaus informieren über 350 Akteure in der BNE-Landschaft, wie sie das Konzept BNE täglich mit Leben füllen. Zwölf Kurzporträts Guter Praxis erläutern die Erfolgsrezepte ausgezeichneter Kommunen, Lernorte und Netzwerke. Bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 31. März 2017 haben sich 85 Initiativen für die diesjährige Auszeichnung für eine besonders gelungene Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung beworben.