Anmeldefrist verlängert: BilRess-Netzwerkkonferenz

Gärten und Landschaften in der Ressourcenbildung

Private und öffentliche Gärten und Landschaften prägen das Wohnen und Leben in Deutschland – aber wie können wir natürliche Ressourcen schonender und effektiver einsetzen, wenn wir diese Räume gestalten? Dieser Frage widmet sich die siebte BilRess-Netzwerkkonferenz, die am 14. September 2017 im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung in Berlin statt findet. Interessierte können sich noch online anmelden.

Auf dem Programm stehen zwei Vorträge mit anschließender Publikumsdiskussion: Prof. Dr. Stefan Bringezu vom Center for Environmental Systems Research der Uni Kassel spricht über den „verborgenen Fußabdruck von Deutschlands Gärten". Der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen im Gartenbau geht eine Vertretung des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (GaLaBau) nach.

Bei einem moderierten Rundgang durch die Begleitausstellung lernen die Teilnehmenden mehrere Aktivitäten kennen, die Ressourcenbildung umsetzen. Wer sich gerne an der Ausstellung beteiligen würde, kann sich per E-Mail bei Jaya Bowry von Faktor 10 – Institut für nachhaltiges Wirtschaften melden. Ein Stand  bei der Ausstellung wird über das Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung und dessen Akteure in Deutschland informieren.

Verschiedene Lernstationen zeigen außerdem, wie unterschiedliche Akteure Ressourcenschonung und –effizienz in ihrer Arbeit voranbringen. Unternehmen, Architekten und öffentliche Dienstleister informieren unter anderm über faire und ökologische Pflastersteine, Biodiversität und Saatgut, Akku-Motorgeräte oder Bauen mit Bambus.

Wir möchten besser werden

Bitte nehmen Sie sich 9 Minuten Zeit und beantworten unseren anonymen Fragebogen, damit wir das BNE-Portal noch stärker an Ihrem Bedarf ausrichten können.

Danke.