46 neue Commitments

Große Bandbreite der Commitments

Die Commitments der Akteure vor Ort füllen die 130 Ziele und 349 konkreten Handlungsempfehlungen des Nationalen Aktionsplans mit Leben. Und es werden ständig mehr. Baden-Württemberg hat sich als gesamtes Bundesland verpflichtet, eine BNE-Gesamtstrategie zu erarbeiten und die Leuphana Universität Lüneburg hat allein 20 Commitments abgegeben, etwa all ihren Studierenden die Auseinandersetzung mit Nachhaltigkeit zu ermöglichen. Ebenfalls 20 Commitments stammen von der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Hessen e.V. (ANU Hessen), die ihre gesamte Arbeit am Konzept BNE ausrichten möchte. Das Deutschsprachige Netzwerk LehrerInnenbildung für eine nachhaltige Entwicklung (LeNa) hat fünf Commitments eingereicht, darunter die Vernetzung von Akteuren.

Dies sind nur einige der 46 neuen Commitments, die eingegangen sind. Alle neuen Selbstverpflichtungen sind hier veröffentlicht. Sie alle tragen dazu bei, dass unser Bildungssystem am Leitgedanken der Nachhaltigkeit ausgerichtet wird, denn letztendlich sind es die vielen Akteure vor Ort, die BNE verankern.

Solche Pläne haben Sie auch? Dann reichen auch Sie ihr Commitment zum Nationalen Aktionsplan ein. Es sollte sich direkt auf eines der Handlungsfelder oder Ziele beziehungsweise Maßnahmen beziehen. Was es noch zu berücksichtigen gilt, steht im „Informationsblatt zur Einrichtung von Commitments zum Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Die neu eingereichten Commitments werden fortlaufend im BNE-Portal veröffentlicht.