WWOOF ist ein weltweites Netzwerk aus Freiwilligen HelferInnen (WWOOFerInnen) und ökologisch bewirtschafteten Höfen. WWOOFerInnen werden in den Lebensalltag auf WWOOF-Höfen eingebunden, helfen freiwillig mit und können so Wissen über ökologisc

Bei WWOOF kommen Menschen jeden Alters und mit dem unterschiedlichsten Lebenshintergrund in die Situation, den Alltag gemeinsam zu verbringen. Es gibt unter den Höfen Familienbetriebe, Hofgemeinschaften, Einzelpersonen und immer gewinnt dabei die Qualität eines WWOOF-Aufenthaltes mit der Qualität der Beziehung der beteiligten Menschen, die wesentlich mit der Art der Kommunikation untereinander zusammenhängt. WWOOF ist dadurch ein spannendes Lernfeld in Bezug auf die Mitteilung eigener Bedürfnisse und Grenzen, der gegenseitigen Wertschätzung und gemeinsamen Konfliktbewältigung.
Gemeinsame Werte, die dem freiwilligen Austausch und Zusammenleben auf WWOOF-Höfen zugrunde liegen, sind Vertrauen, Hilfsbereitschaft, Respekt, Lernbereitschaft.

WWOOF-Deutschland ist als gemeinnützig anerkannt aufgrund der Förderung von Umweltschutz und Landschaftspflege. Es hat sich gezeigt, dass der Verein dieses Ziel besonders durch die Bewusstseinsbildung unter den TeilnehmerInnen erreicht: Menschen lernen, wie gesunde Lebensmittel hergestellt werden, indem sie es selbst tun und indem sie unterschiedliche naturnah/alternativ/nachhaltige Lebenskonzepte kennenlernen.

Kontakt

Herr
Jan-Philipp
Gutt
036338
589307
WWOOF-Deutschland
Mühle 32
99752
Kleinbodungen
036338
589307
Bildungsbereiche 
Non-formale und informelle Bildung
Thematische Schwerpunkte 
Interkulturelles Lernen
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Ökosysteme/Biodiversität
Weltaktionsprogramm 
Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen
Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene
Aktiv in 
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen