Umwelttechnisch Integrierte Lehrveranstaltung

Die UTIL ist ein von Studierenden organisiertes Lehrangebot des Instituts für Technischen Umweltschutzes an der TU Berlin. Den Studierenden werden zunächst Grundlagen im wissenschaftlichen Arbeiten nahegelegt, sodass sie eigenständig in Kleingrupppen eine Abschlussarbeit zu diversen Themen im Umweltschutzbereich erarbeiten können. Hierbei ist Eigeninnovation erwünscht und eine Vernetzung mit Projekten in der Region, z.B. dem Repair-Café in der Brunnenstraße, möglich. Am Ende des Semester werden die Arbeiten in einem Kongressvortrag präsentiert. Durch Exkursionen wird die Praxisrelevanz der Studieninhalte verdeutlicht.
Im zweiten Teil der UTIL beschäftigen sich die Studierenden im Rahmen eines realitätsnahen Planspiels unter dem Leitthema „Verbesserung der Lebensqualität in urbanen Ballungsräumen am Beispiel Berlins“ mit soziologischen, ökonomischen und und ökologischen Konflikten von Bauvorhaben und werden dazu angeregt, sich durch Referate und Gruppendiskussionen mit unterschiedlichen Blickwinkeln zu befassen. Hierbei wird die ganzheitliche Betrachtung von Konflikten geschult.
Die UTIL ist 2005 aus dem „Planspiel Abfallwirtschaft“ hervorgegangen und wird seitdem kontinuierlich überarbeitet. Durch ausführliche Feedbackrunden und häufige Neueinstellung von Tutor*innen können Inputs von Studierenden in das Konzept der Lehrveranstaltung eingebaut werden. Hohen Zuspruch von der Studierendenschaft und dem Institut lässt auf eine langfristige Weiterführung schließen.

Kontakt

Frau
Andrea
Steuer
AG UTIL, Arbeitsgruppe der TU Berlin
Straße des 17. Juni 135
10623
Berlin
Sekr. Z1
030
31426015
Bildungsbereiche 
Hochschule
Thematische Schwerpunkte 
Bauen und Wohnen
Energie
Klima
Nachhaltige Städte und Gemeinden
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit
Mobilität und Verkehr
Geschlechtergleichstellung
Ökosysteme/Biodiversität
Wasser
Weltaktionsprogramm 
Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen
Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene
Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren
Stärkung und Mobilisierung der Jugend
Aktiv in 
Berlin