Umweltbildung, Naturbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die natur- und umweltpädagogische Arbeit der BAK vermittelt Naturerlebnis und -wissen über die unterschiedlichen bergischen Lebensräume und ihrer natürlichen Ressourcen. Mit den Bergischen Naturmobilen können Schüler*innen diese sogar in ihrem unmittelbaren Schul- und Lebensumfeld kennenlernen.
Unser Ansatz ist es, Natur und Kulturlandschaft mit ihrer Artenvielfalt und ihren biotischen und abiotischen Faktoren und Zusammenhängen erlebbar und begreifbar zu machen, und das handlungsorientiert.
Wir verknüpfen ökologisches Wissen mit ökonomischen und sozialen Aspekten und schärfen das Bewusstsein, dass Natur- und Kulturlandschaft mit ihrer Artenvielfalt und ihren natürlichen Ressourcen als Lebensgrundlage aller Menschen anzusehen ist. Wir fördern Gestaltungskompetenzen. Durch Selbst- und Gruppenreflexionen werden Handlungsansätze erarbeitet und gefunden, um Gefahren für Natur und Umwelt einschätzen zu können und diese zu minimieren, immer in Hinblick auf zukünftige Generationen. Der Mensch wird dabei als Gestalter und Verantwortlicher seiner Kulturlandschaft und Umwelt gesehen. Somit ist eine Bildung für nachhaltige Entwicklung fester Bestandteil unserer natur- und umweltpädagogischen Arbeit. Bei all diesen Zielen stellen wir an uns selbst den Anspruch, dass sich unser Angebot an alle Menschen richten soll, unabhängig von eventuell. vorhandenen Beeinträchtigungen.

Kontakt

Herr
André
Spans
Bergische Agentur für Kulturlandschaft gGmbH
Schloss Homburg 2
51588
Nümbrecht
02293
901527
Bildungsbereiche 
Außerschulische Bildung und Weiterbildung
Thematische Schwerpunkte 
Klima
Ökosysteme/Biodiversität
Wasser
Weltaktionsprogramm 
Stärkung und Mobilisierung der Jugend
Aktiv in 
Nordrhein-Westfalen