Umweltbildung

Die Auwaldstation Leipzig ist eine Umweltbildungseinrichtung mit einmaliger Lage im europaweit bedeutsamen Leipziger Auwald. Im Haus und Innenhof laden Ausstellungsobjekte, Spiele und Tafeln zum Informieren und Ausprobieren ein. Die unmittelbare Umgebung, wie angrenzende Wiesen und der Auwald, wird für die Umweltbildungsarbeit im Freien genutzt.
Ziel ist es, in der wachsenden Stadt Leipzig mit einem einzigartigem Auenökosystem breitenwirksam, alltagsbezogen und handlungsorientiert für ein komplementäres, zukunftsfähiges Miteinander von Mensch und Umwelt, unter Berücksichtigung lokaler bis globaler Zusammenhänge zu sensibilisieren.
Die Umweltbildungsangebote zur Stärkung von Natur- und Nachhaltigkeitsbewusstsein wenden sich an Besucher jeden Alters, aus allen Bildungsbereichen, mit und ohne Handicap. Als anerkannter Träger freier Jugendhilfe liegt der Aufgabenschwerpunkt in der Umweltbildung mit Kindern und Jugendlichen; in Multiplikatorenschulungen geben wir unser Wissen an Lehrer, Erzieher und Umweltbildner weiter. Unsere vielfältigen Veranstaltungen wie Naturerlebniswanderungen, Exkursionen, Projekttage, Seminare, Langzeit-Projekte, Workshops sowie Kreativwerkstätten führen wir nach dem Prinzip „Lernen mit Herz, Hand und Verstand“ durch. Dabei werden sowohl biologische und naturpädagogische als auch global-gesellschaftliche Themen wie Ressourcenschonung, Fairer Handel, Klimawandel oder Abfall behandelt. Die Leitlinien der BNE sind dabei zielgebend.

Kontakt

Frau
Franka
Seidel
Auwaldstation Leipzig
Schloßweg 11
04159
Leipzig
Förderverein Auwaldstation und Schlosspark Lützschena e.V.
0341
4621895
Bildungsbereiche 
Außerschulische Bildung und Weiterbildung
Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung
Thematische Schwerpunkte 
Ernährung
Klima
Ökosysteme/Biodiversität
Wasser
Weltaktionsprogramm 
Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren
Stärkung und Mobilisierung der Jugend
Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene
Aktiv in 
Sachsen