solaris Jugend- und Umweltwerkstätten - Projektangebote im naturwissenschaftlich-technischen Bereich

Die solaris Jugend- und Umweltwerkstätten entstanden in den Jahren 1998 bis 2003 im Zuge der visionären Ideen und Zielsetzungen des Trägers, solaris Förderzentrum für Jugend & Umwelt gGmbH Sachsen, als externer Standort der Weltausstellung EXPO 2000.

Sie sind ein Angebot der außerschulischen Jugendbildung und fördern die aktive Auseinandersetzung von Kindern und Jugendlichen mit Naturwissenschaft, Technik und Ökologie im Rahmen von Experimenten, Projekten, Exkursionen, Workshops, Schülerwettbewerben, Ferienveranstaltungen, Familiennachmittagen und Arbeitsgemeinschaften.

Die Einrichtung dient der Entdeckung und Entwicklung eigener Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie der Stärkung sozialer Kompetenzen.

Die Angebote sind altersgerecht und geschlechterdifferenziert und unterstützen die frühzeitige berufliche Orientierung der Heranwachsenden in besonders relevanten Berufsfeldern.

Die handlungs- und praxisorientierten Bildungsangebote ermöglichen einer großen Zielgruppe die bewusste Beschäftigung mit nachhaltigen Schlüsselthemen und ermutigen so zu einer umweltbewussten, verantwortungsvollen und zukunftsorientierten Teilhabe an der Gesellschaft.

Kontakt

Frau
Gesine
Schröter
0371
495997-13
solaris Jugend- und Umweltwerkstätten
Neefestraße 88b
09116
Chemnitz
Träger: solaris Förderzentrum für Jugend & Umwelt gGmbH Sachsen
0371
4959970
Bildungsbereiche 
Frühkindliche Bildung
Außerschulische Bildung und Weiterbildung
Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung
Thematische Schwerpunkte 
Energie
Geschlechtergleichstellung
Kulturelle Vielfalt
Migration
Weltaktionsprogramm 
Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen
Aktiv in 
Sachsen