Runder Tisch BNE Heidelberg

Ausgezeichnet als Kommune

Statement der Jury: „Die Stadt Heidelberg kann als herausragendes Beispiel für die strukturelle Umsetzung von BNE auf kommunaler Ebene gelten. Über verschiedene Beteiligungsformate schafft es die Stadt, die Partizipation von Bürger aller Generationen, insbesondere die der Jugend zu stärken. Hervorzuheben sind innovative Formate wie der Jugendklimagipfel Heidelberg oder die Aktion #HolDenOberbürgermeister, die gerade für kleine und junge Initiativen die Möglichkeit bieten, die Termine des Oberbürgermeisters aktiv zu steuern bzw. das eigene Projekt in den Blick der Verwaltung und der Öffentlichkeit zu rücken. Als aktives Mitglied im Partnernetzwerk der BNE-Kommunen ist Heidelberg national gut vernetzt und platziert das Thema BNE darüber hinaus auch in internationalen Netzwerken.“

In Heidelberg gibt es eine große Bandbreite von Kooperationsprojekten im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung: von der Umwelt- und Mobilitätserziehung in Kindergärten und Schulen bis hin zu BNE-Projekten von Nichtregierungsorganisationen und außerschulischen Lernorten. Die Stadt wird bei diesen Projekten von vielen Netzwerkpartnern, unter anderem von der Pädagogischen Hochschule und der Universität, unterstützt. Ein Runder Tisch schafft die Möglichkeit zur Information, Kommunikation und Kooperation untereinander und nach außen und koordiniert die vielen einzelnen Initiativen, Gruppen und Projekte, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Kontakt

Frau
Kristina
Wetzel
Stadt Heidelberg
Kornmarkt 1
69117
HEIDELBERG
06221
5818140
Bildungsbereiche 
Frühkindliche Bildung
Schule
Berufliche Bildung
Hochschule
Außerschulische Bildung und Weiterbildung
Non-formale und informelle Bildung
Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung
Mitgliedschaft in Gremien des Weltaktionsprogramms BNE 
Partnernetzwerke
Aktiv in 
Baden-Württemberg