Naturbildung im Beruf (NaBiBer) - Naturgemäße Berufsbildung

Die meisten Aktivitäten zu einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zielen auf den Konsum. Dass eine nachhaltige Entwicklung eigentlich bei der Produktion und im menschlichen Arbeitsprozess beginnt, wird in diesem Diskurs häufig vernachlässigt. Dabei ist für eine nachhaltige Entwicklung insbesondere und radikal das Verhältnis von Arbeit, Produktion und Wirtschaft zu den natürlichen Lebensgrundlagen zu betrachten. Durch eine kritischen Analyse des industriegesellschaftlichen Naturverhältnisses hat Prof. Dr.Thomas Vogel die Grundlagen für eine neue Berufsbildungstheorie, eine "Naturgemäße Berufsbildung" (Naturgemäße Berufsbildung - Gesellschaftliche Naturkrise und berufliche Bildung im Kontext Kritischer Theorie. Norderstedt), entwickelt, die sich auch Vorschlägen an Praktiker der BBNE wendet.
Aktuell wurde in einer Befragung von über 1400 Auszubildenden ihr Naturverständnis und ihre Sichtweise auf das Verhältnis von Natur und Arbeit untersucht. Als Forschungsprämisse der Untersuchung galt die Annahme, wonach im Naturverständnis der jungen Menschen hinsichtlich des Verhältnisses von Arbeit und Natur eine grundlegende ethische Orientierung zum Ausdruck kommt.
Die Untersuchungsergebnisse liefern umfangreiches empirisches Material für eine kritische Diskussion über die Defizite der gegenwärtig praktizierten Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung und für eine Reform derselben, die einen wirksameren Beitrag zur Lösung der gesellschaftlichen Naturkrise leisten könnte.

Kontakt

Herr
Prof. Dr. habil.
Thomas
Vogel
0157
74505845
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Keplerstr. 87
69120
Heidelberg
Institut für Erziehungswissenschaft
06221
477-518
Bildungsbereiche 
Berufliche Bildung
Hochschule
Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung
Thematische Schwerpunkte 
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit
Ökosysteme/Biodiversität
Aktiv in 
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen