Keep Cool mobil - das erste mobile Multiplayer-Spiel zur Klimapolitik

In KEEP COOl mobil, dem ersten mobilen Multiplayer-Spiel zur Klimapolitik, entscheiden Jugendliche als Vertreter globaler Metropolen über den Pfad ihrer Wirtschaft und agieren auf der Bühne der internationalen Klimapolitik.

Die Rollen der Spieler/innen sind große Metropolen der Welt. Damit wird deutlich: Klimapolitik findet auf vielen politischen Ebenen statt. Sie gestalten ihre Wirtschaft, bauen fossile oder grüne "Fabriken". Durch die Treibhausgase schreitet der Klimawandel jedoch voran und die Spieler/innen sehen sich zunehmenden Klimafolgen gegenüber, die schon bald nicht mehr allein zu stoppen sind. Das Gemeingut Klima und das Abwägen zwischen individuellen und gemeinschaftlichen Interessen stehen daher im Mittelpunkt von KEEP COOL mobil.

Bis zu 50 Spieler/innen können über Smartphone, Tablet und Desktop an einer Runde KEEP COOL mobil teilnehmen, sie sind durch ein Kommunikations-Tool verbunden. Das Spiel kann sowohl in der Schule als auch in der Jugend- und Weiterbildung eingesetzt werden. Für Lehrkräfte bietet das Portal Lehrer-Online.de ein breit gefächertes Unterrichtsangebot mit Materialien zu Kernthemen von KEEP COOL mobil, praktischen Unterrichtsideen und Infos für die Unterrichtsvorbereitung. Das Angebot greift spezielle Spielsituationen auf, die sich für eine Problematisierung im Unterricht eignen.

Die Universität Oldenburg und die Eduversum GmbH setzen das Projekt gemeinsam um; gefördert wird KEEP COOL mobil von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Kontakt

Herr
Nils
Marscheider
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129
Oldenburg
0441
7984518
Bildungsbereiche 
Schule
Außerschulische Bildung und Weiterbildung
Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung
Berufliche Bildung
Hochschule
Non-formale und informelle Bildung
Thematische Schwerpunkte 
Globalisierung
Klima
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit
Ökosysteme/Biodiversität
Reduzierung sozialer Ungleichheiten
Energie
Sonstige Themen 
Nachhaltige (Umwelt)Politik
Weltaktionsprogramm 
Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren
Stärkung und Mobilisierung der Jugend
Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene
Aktiv in 
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen