Fachstelle GLiS - Globales Lernen in der Schule

In den vergangen Jahren stand Schule mit seinen unterschiedlichen Aspekten daher im Zentrum von Praxisprojekten und Forschung rund um Globales Lernen. Die Fachstelle GLiS versteht sich im Kontext des Implementierungsprozesses globaler Themen in schulische Bildung als praxisnahe und wissenschaftsorientierte Einrichtung. Sie will dazu beitragen, Herausforderungen im schulischen Handlungsfeld zu identifizieren, reflektieren und exemplarisch praxisorientierte Lösungen erarbeiten.

Die Fachstelle GLiS agiert hierbei als Synthesestelle zwischen diesen Diskursen, in dem sie zu Fachtagungen und Konsultationen einlädt und Ergebnisse hierüber veröffentlicht. In der bisherigen Projektlaufzeit sind in diesem Kontext die Qualitätskriterien für Globales Lernen in der Schule zu nennen, die in relevanten Arbeitsgruppen derzeit bundesweit diskutiert werden (www.fachstelle-glis.de/qualitaetskriterien). Die Fachstelle berät punktuell bei der Erstellung oder Begutachtung von Projektanträgen und wirkt bei Fortbildungen mit.

Konkrete Aktivitäten:
1. GLiS-Fachtagung: Qualität im Globalen Lernen in der Schule
2. GLiS-Fachtung: Globales Lernen und Begegnungsreisen
GLiS-Reihe: Impulse aus Theorie und Praxis - Band 1: Qualität im Globalen Lernen in der Schule

Das WAP fordert u.a. eine Stärkung der globalen Perspektive innerhalb der BNE, die Transformation von Schule als Lernort sowie eine ganzheitliche Betrachtung von Schule. Zu allen Punkten trägt die Fachstelle GLiS in ihren Aktivitäten bei.
Bildungsbereiche 
Schule
Non-formale und informelle Bildung
Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung
Thematische Schwerpunkte 
Globalisierung
Migration
Sonstiges
Generationengerechtigkeit
Mobilität und Verkehr
Sonstige Themen 
Verknüpfung von Theorie und Praxis; Entwicklung von themenübergreifenden didaktischen Konzepten
Weltaktionsprogramm 
Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen
Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren
Mitgliedschaft in Gremien des Weltaktionsprogramms BNE 
Partnernetzwerke
Mitgliedschaft in UNESCO-Netzwerken 
Die Fachstelle es als solches ist in keinem Netzwerk, aber es bestehen Kooperationen zu zwei UNESCO-Projektschulen (Schillergymnasium Münster, Humboldtschule Bad Homburg), die in unterschiedlichen Aktivitäten der Fachstelle als Best-Practice-Projektschulen auftreten.
Aktiv in 
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen