Entwicklungspolitisches Bildungsprogramm - Klobalisierte Welt - ein Blick über den Toilettenschüsselrand hinaus

Die German Toilet Organization e.V. (GTO) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich weltweit für eine Verbesserung der Sanitärversorgung zum Schutz von Umwelt, Gesundheit und Menschenwürde einsetzt. Neben dem Bau von ökologisch nachhaltigen Sanitäranlagen im Ausland und Projekten zu Hygienepromotion ist die GTO vor allem in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in Deutschland tätig. Des Weiteren zeichnet sich die GTO durch ihre öffentlichkeitswirksame Kampagnenarbeit aus, die immer wieder auf die Missstände der weltweiten Sanitärversorgung und deren Folgen hinweisen (Kampagne "Sanitation is Dignity, Toilette bedeutet Würde").
Unser Beitrag: Mit unserer entwicklungspolitischen Bildungsarbeit brechen wir Tabus rund um das stark vernachlässigte Thema Toilette und untersützen die Erreichung des Nachhaltigkeitsziels 6. Im Rahmen von öffentlichen Aktionen mit Schulen zeigen wir die Verknüpfung des Sanitärthemas mit vielen anderen Themen, wie beispielsweise Bildung, Ernährung, Armut und Umwelt, mit dem Ziel, nachhaltige Entwicklung ganzheitlich zu denken und zu leben. Mit der Arbeit an Schulen wollen wir das Bewusstsein, die Akzeptanz sowie das Engagement für die Nachhaltigkeitsziele in der deutschen Gesellschaft steigern. Angeregt durch die im Projekt erlernten Kompetenzen werden SchülerInnen ermutigt, das neu erlernte Wissen im Rahmen von selbstentwickelten, öffentlichkeitswirksamen Aktionen umzusetzen und medial zu verbreiten.
Bildungsbereiche 
Schule
Berufliche Bildung
Außerschulische Bildung und Weiterbildung
Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung
Thematische Schwerpunkte 
Armutsbekämpfung
Ernährung
Geschlechtergleichstellung
Gesundheit
Kulturelle Vielfalt
Menschenrechte
Wasser
Sonstiges
Sonstige Themen 
Sanitärversorgung und Hygiene
Weltaktionsprogramm 
Politische Unterstützung
Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen
Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren
Stärkung und Mobilisierung der Jugend
Aktiv in 
Berlin