denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule, Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz engagiert sich als private gemeinnützige Stiftung für den Erhalt von Kulturdenkmalen. Sie setzt sich dafür ein, den Gedanken des Denkmalschutzes in die Öffentlichkeit zu tragen und wirbt für bürgerschaftliches Engagement im Kulturgüterschutz. Seit 2002 ergänzt die Stiftung den Bereich der kulturellen Bewusstseinsbildung um diese Initiative für Kinder und Jugendliche und fördert gemeinsam mit ihren Partnern schulische Projekte zu den Themen Kulturerbe und Denkmalschutz.
Ziel des Schulprogramms "denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule" ist es, Wert und Bedeutung des kulturellen Erbes als historisches Zeugnis und Quelle zu vermitteln, sowohl für das Verständnis von Vergangenheit und Gegenwart, als auch für die Gestaltung der Zukunft. Bereits junge Menschen – die künftigen Mit-Gestalter ihrer Lebensräume – will das Förderprogramm an die Themen Kulturerbe und Denkmalschutz heranführen. Mit Methoden der kulturellen Bildung vermittelt "denkmal aktiv" ein Bewusstsein für das historisch gewachsene Lebensumfeld und verdeutlicht zugleich die ökologischen, sozialen und ökonomischen Aspekte beim Erhalt des baulichen Erbes als Teil der Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Schirmherrin von "denkmal aktiv" ist die Deutsche UNESCO-Kommission.
Die DUK hat sich wiederholt mit Themenfeldern in das Schulprogramm eingebracht, etwa "UNESCO-Welterbe und nachhaltige Entwicklung" (2014/15) und "Nachhaltiger Tourismus im UNESCO-Welterbe" (2015/16 & 2016/17).

Kontakt

Frau
Dr.
Susanne
Braun
Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Referat Schulprogramm
Schlegelstraße 1
53113
Bonn
0228
9091450
Bildungsbereiche 
Schule
Berufliche Bildung
Thematische Schwerpunkte 
Bauen und Wohnen
Kulturelle Vielfalt
Nachhaltige Städte und Gemeinden
Aktiv in 
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen