Bewusstseinsbildung für globale Themen

Die SEZ ist im Bereich der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zur Nord-Süd-Thematik tätig. Sie ist Service- und Beratungsstelle für Einzelpersonen und Initiativen, die sich für Länder des globalen Südens interessieren oder engagieren. Gemäß ihrem Motto "Gemeinsam. Nachhaltig. Handeln" ist die Bewusstseinsbildung zu globalen Zusammenhängen und entwicklungspolitischen Themen durch Seminare, Veranstaltungen, Kongresse und die Messe FAIR HANDELN ein Hauptanliegen der SEZ. Kompetent und engagiert agiert sie als Ansprechpartnerin quer durch die Gesellschaft hindurch. Die Unterstützung von Austausch und Vernetzung u.a. zwischen entwicklungspolitisch aktiven Personen und Gruppen, Kirchen, Ministerien, Wirtschaft, (Hoch)Schulen sowie die Förderung privater, kommunaler und regionaler Initiativen zugunsten von Entwicklungsländern sind weitere Aufgaben der Stiftung.

Mit eingeworbenen Spendengeldern und durch fachliche Beratung unterstützt die SEZ Selbsthilfeprojekte von Partnerorganisationen aus Baden-Württemberg in den Bereichen Alphabetisierung und Grundbildung, Basisinfrastruktur, Ernährung, Frauenförderung, Gesundheit sowie Umweltschutz und -Erziehung.

Im Bereich Globales Lernen will die SEZ mit einer Palette von Informationen, Tipps, Bausteinen und Anregungen zum Thema Eine Welt helfen, Neugierde zu wecken, Fragen zu beantworten und den Blick über den Tellerrand zu wagen. Die SEZ versteht sich dabei als Kommunikations- und Kooperationszentrum für Globales Lernen und die SDGs.

Kontakt

Frau
Lena
Zoller
0711
21029-35
Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)
Werastraße 24
70182
Stuttgart
0711
21029-35
Bildungsbereiche 
Außerschulische Bildung und Weiterbildung
Thematische Schwerpunkte 
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Sonstige Themen 
Fairer Handel
Aktiv in 
Baden-Württemberg