Ökoschulprogramm

Die Schonung von Umwelt und Klima, knapper werdende Ressourcen – all dies sind Themen, die immer mehr bewegen. Energie ist ein wertvolles Gut, mit dem sparsam umgegangen werden sollte.
Bereits 1999 hat die Stadt Regensburg deshalb das Öko-Schulprogramms eingeführt, um Schülerinnen und Schüler für die Themen Umweltschutz und Energiesparen zu sensibilisieren. Im Öko-Schulprogramm werden 3 Ziele verwirklicht:
•ökologisch: Energie und Ressourcen sparen und damit die Umweltbelastung und den Treibhauseffekt vermindern;
• pädagogisch: Schüler in der Praxis erfahren lassen, wie durch bewusstes Handeln erfolgreich Energie einzusparen ist;
• ökonomische: Geld für Betriebsmittel sparen, das z. T. in zusätzliche Energiesparmaßnahmen reinvestiert werden kann.
Das Amt für Hochbau und Gebäudeservice führte zwischenzeitlich zahlreiche energetische Sanierungen an Schulen aber auch entsprechende Neubaumaßnahmen durch.
Das Öko-Schulprogramm entlastet den städtischen Haushalt spürbar. Die finanzielle Kostenverminderung ergibt einen Durchschnittsbetrag von ca. 75 000 Euro p.a. Aus diesem Betrag verbleiben nach Abzug der gesamten Zuwendungen für Reinvestitionen circa 40 000 Euro.
Die Stadt Regensburg vergibt jährlich Preise aus dem Öko-Schulprogramm für engagiertes Energie-, Wasser- und Müllsparen an den Regensburger Schulen. Schülerinnen und Schüler, die Schulleitungen, die Öko-Schulbeauftragten sowie die Hausmeisterinnen und Hausmeister tragen in hohem Maße zum Gelingen dieses Projektes bei.

Kontakt

Frau
Andrea
Schlegel
Stadt Regensburg / Umweltamt
Bruderwöhrdstraße 15 b
93055
Regensburg
0941
507-1319
Bildungsbereiche 
Schule
Thematische Schwerpunkte 
Energie
Ernährung
Klima
Mobilität und Verkehr
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Ökosysteme/Biodiversität
Weltaktionsprogramm 
Stärkung und Mobilisierung der Jugend
Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene
Aktiv in 
Bayern